Veranstaltungen

01.06.10: Unsere Menschenrechte - Workshops für Jugend- und Konfirmandengruppen

mehr...

alle anzeigen

Spendenprojekte

Die Aktion "Brot für die Welt". Den Armen Gerechtigkeit

mehr...

01.06.10 - 31.12.10

Unsere Menschenrechte - Workshops für Jugend- und Konfirmandengruppen

„Alle Menschen sind frei und gleich an
Würde und Rechten geboren.“

Allgemeine Erklärung
der Menschenrechte, Artikel 1

 

Am 10. Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. 30 Artikel beschreiben die grundlegenden Rechte eines jeden Menschen auf der Erde. Die Menschenrechte definieren wichtige Werte für unser Zusammenleben wie „Menschenwürde“ und „Gerechtigkeit“.

Obwohl sich alle Völker und Nationen dem gemeinsamen Ideal verpflichtet haben, erreichen uns täglich Nachrichten über internationale Konflikte, Krisen und Kriege. Die Menschenrechte werden verletzt, wenn z.B. Menschen Hunger leiden, Kinder nicht zur Schule gehen können, Verfolgte kein Asyl erhalten, Kinder in Schuldknechtschaft leben oder Menschen, die auf Unrecht hinweisen, verfolgt werden. Menschenrechtsverletzungen geschehen überall auf der Welt, auch hier bei uns in Europa.

Trotz der großen Bedeutung für unser Zusammenleben können in Deutschland rund 40 Prozent kein einziges ihrer Menschenrechte benennen. Das Wissen um die eigenen Rechte ist deshalb ein wichtiger Aspekt der Menschenrechtsbildung. Was bedeuten Freiheit, Gleichheit und Menschenwürde? Was sind Menschenrechtsverletzungen bei uns und weltweit? Wo führt mein Handeln dazu, dass anderen ihre Rechte nicht gewährt werden?

 

Unser Angebot
Der Kirchliche Entwicklungsdienst hat mit peace brigades international (pbi) einen Workshop entwickelt. Eine Friedensfachkraft von pbi kommt zu Ihnen in die Gemeinde. Mit den Workshops wollen wir Jugendliche für die Menschenrechte sensibilisieren, einen Einblick in die Welt der internationalen Beziehungen bieten und gemeinsam ausprobieren, wie und wo es möglich ist, sich für die Menschenrechte einzusetzen. Wir arbeiten mit Methoden des lebendigen Lernens. Spielerisch setzen wir uns mit der eigenen Lebenssituation auseinander und erproben Handlungsmöglichkeiten.

pbi setzt sich seit 1981 erfolgreich für den Schutz der Menschenrechte und die gewaltfreie Kommunikation ein. Internationale Freiwilligenteams begleiten Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten in Krisengebieten zu deren Schutz. Nach ihren Einsätzen im Ausland sind die pbi-Friedensfachkräfte in der Menschenrechtsbildung in Deutschland tätig.

 

Individuelle Termine – keine Kosten
Die Workshops finden in der Woche am Nachmittags oder am Wochenende statt, den Termin sprechen wir mit Ihnen ab. Eine Friedensfachkraft von pbi kommt zu Ihnen in die Kirchengemeinde. Sie sollten mindestens zwei Stunden Zeit einplanen. Gern gehen wir auf Ihr individuellen Fragen und Wünsche ein. Sprechen Sie uns an!


Informationen

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordelbischen Kirche in Kooperation mit den Ökumenischen Arbeitsstellen in Nordelbien
Ort: Ort und Termin werden individuell vereinbart
Kosten: Finanziert wird das Angebot vom Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordelbischen Kirche. Für die Kirchengemeinden entstehen keine Kosten.
Kontakt: Anmeldung direkt bei peace brigades international, Deutscher Zweig e.V., Paola Rosini, Tel. (0 40) 389 04 37-20, paola.rosini@pbi-deutschland.de

www.pbideutschland.de - pbi Deutscher Zweig e.V.