Veranstaltungen

01.06.10: Unsere Menschenrechte - Workshops für Jugend- und Konfirmandengruppen

mehr...

alle anzeigen

Spendenprojekte

Die Aktion "Brot für die Welt". Den Armen Gerechtigkeit

mehr...

Agenda 21

Nach uns die Sintflut? Nein. Wir wollen eine Welt, die für unsere Kinder und Enkel noch lebens- und liebenswert ist. Das politische Konzept, das sich darum kümmert, heißt Agenda 21. Gemeint ist die Handlungsanweisung für ein nachhaltiges Leben, die 1992 von den Regierungen beschlossen wurde. Nachhaltigkeit beinhaltet ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte. Aber was verbirgt sich genau dahinter? Was hat dieser abstrakte Begriff mit dem Evangelium, mit einer christlichen Lebensgestaltung, mit kirchlichen Einrichtungen in Nordelbien zu tun?

Auf www.agenda21.weitblick-verein.de haben wir für Sie Antworten auf diese Fragen zusammengetragen. Von grundlegenden Informationen bis zu spezielleren Themen wie umweltfreundliche Verkehrsmittel, regenerative Energien und Ökologisches Bauen. Sie finden hier praktische Tipps, wie Sie Wasser oder Energie sparen können, Adressen für fair gehandelte Produkte und Handwerksbetrieben, die ohne Tropenholz bauen. Zudem stellen wir Ihnen zu jedem Thema ein "gutes Beispiel" vor - Mitglieder der nordelbischen Kirche, die den Gedanken der Nachhaltigkeit im Sinne der Agenda 21 bereits im Alltag umsetzen: Sie berücksichtigen bei ihrer Arbeit soziale, ökologische und wirtschaftliche Aspekte und tragen die Ideen der Agenda 21 in die Welt.

Auf den Agenda 21-Seiten erhalten Sie ausführliche Informationen zu den folgenden Themen:


Sie haben zusätzliche Hinweise, Ergänzungen oder Ideen?
Schreiben Sie eine e-mail an Dr. Thomas Schaack:
SCHAACK@umweltpastor.de.

AutorInnen der Agenda 21-Seiten sind:
Jan Christensen
Nordelbisches Missonszentrum
Dr. Thomas Schaack
Umweltbeauftragter der Nordelbischen Kirche
Wolfgang Vogelmann
Ökumenebeauftragter der Nordelbischen Kirche
Redaktion: Ute Hörcher, freie Journalistin